Der Paritätische Bottrop

Navigation

Aktuelles und Termine

Hier informieren wir über Veranstaltungen und Termine des Selbsthilfe-Büros und der Bottroper Selbsthilfegruppen.

Neue Selbsthilfegruppen sind gestartet: Eltern Depressiver Kinder und Angst und Panik

In der Woche nach den Osterferien sind zwei neue Selbsthilfegruppen gestartet.

Den Anfang machte die Gruppe für Eltern von Depressiven Kindern. Die Teilnehmenden Eltern berichteten vom - häufig auch selbstverletzenden - Verhalten der eigenen Kinder. Das Verständnis der Teilnehmenden untereinander war für alle eine neue und entlastende Erfahrung. Das nächste Treffen der Gruppe findet am 22. April um 19.00 Uhr im Haus der Vielfalt, Gerichtsstr. 3 statt. Weitere interessierte Eltern sind herzlich eingeladen.

Nach einem ersten Kennenlerntreffen wird sich die neue Gruppe Angst und Panik 14tägig im Ernst-Löchelt-Seniorenzentrum. Der Austausch untereinander und das Verständnis für die Probleme der Teilnehmenden stand im Fokus des ersten Treffens. Das nächste Treffen findet am Mittwoch den 24. April um 17.00 Uhr statt.

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Gründungen gibt es auf der hier auf unserer Seite Gruppengründungen.


Veranstaltungen

Austausch zu Kinderverschickungen

Auf Einladung des Oberbürgermeisters Bernd Tischlers und der Sozialdezernentin Karen Alexius-Eifert fand am 9. April 2024 um 18 Uhr eine Veranstaltung zum Thema "Kinderverschickungen" statt. Eingeladen war Detlef Lichtrauter, 1. Vorsitzender des Vereins "Aufarbeitung Kinderverschickungen NRW e.V., der über die Geschichte der Kinderverschickungen und den aktuellen Stand der Aufarbeitung im Bund und in NRW referierte. Zwischen 1950 und 1990 wurden mehr als zehn Millionen Kinder in der Bundesrepublik Deutschland auf sogenannte Erholungskuren verschickt. Viele leiden noch heute unter den Folgen und berichten von Esszwang und Toilettenverbot, aber auch von körperlichen Strafen, Demütigungen und Erniedrigungen. Der Verein "Aufarbeitung Kinderverschickungen NRW e.V."  fordert neben einer wissenschaftlichen Aufarbeitung der Kinderkuren die Schaffung eines Therapiefonds, aus dem Behandlungen für Langzeiterkrankte finanziert werden.

Interessierte können sich auf der Homepage des Vereins informieren und auch anonym Zeitzeugenberichte abgeben. Der zweite Schwerpunkt ist die Unterstützung und die Resilienzstärkung der Betroffenen. Angeboten werden z.B. Lesungen, Workshops oder Exkursionen zu den Einrichtungen.

Die Veranstaltung fand im Haus der Vielfalt, Gerichtsstr. 3 in Bottrop in Zusammenarbeit mit der Stadt Bottrop und der Kreisgruppe des Paritätischen statt.

Im Anschluss an die Veranstaltung bietet das Selbsthilfe-Büro am 21. Mai um 17.00 Uhr ein weiteres Austauschtreffen im Haus der Vielfalt an. Anmeldungen werden unter selbsthilfe-bottrop@paritaet-nrw.org erbeten. 

Mehr vor für Inklusion

11. Mai 2024 von 11:00 - 14.00 Uhr

Europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung. Am 11. Mai protestieren auch in Bottrop Menschen mit und ohne Behinderung für mehr Inklusion in unserer Stadt. Mit einem Protestmarsch vom Rathausplatz zum Altmarkt und einer bunten Kundgebung am Altmarkt machen Bottroper Bürger auf Barrieren in ihrem Leben aufmerksam, die es so alle nicht mehr geben sollte. Alle sind eingeladen an der Aktion teilzunehmen und so ein Zeichen zu setzen. Es ist ein Thema, das uns alle angeht.

Termine für Bottroper Selbsthilfegruppen

Sitzung der AG Bottroper Selbsthilfegruppen

27. Mai 2024 von 18:00 - 20:00 Uhr

Moderation in Selbsthilfegruppen und Umgang mit Konflikten

Referent: Klaus Vogelsänger
Ort: Haus der Beratung, Horster Str. 6-8

Immer auf dem Laufenden bleiben!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie die neuesten Infos aus unserem Selbsthilfe-Büro.

Anmelden auf selbsthilfe-news.de

Zum Download

Dateittyp pdfKoPS Veranstaltungen 2024/1

Aktuelle Angebote und Termine des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe für das 1. Halbjahr 2024

335 KB | Dateityp: PDF

Zum Download